Manta, Manta am 08.09.2018 im Autokino

1991 machte dieser Film Til Schweiger alias Bertie auf einen Schlag berühmt. Millionen Kinobesucher lachten Tränen über die Opel-Autotuner.

JETZT ONLINE KARTEN KAUFEN >>

Bewirb Dich mit Deinem Manta B für die erste Reihe – schick uns eine Mail mit Bild von Deinem Manta B.
 

Die Story
Unvergessen in der Historie der deutschen Filmkomödie bleibt bis heute der Klassiker aus dem Jahre 1991 „Manta Manta“, der immerhin nicht unwesentlich den Ruf eines so bedeutsamen Akteurs wie Til Schweiger mitzubegründen half. Es besticht vor allem die exzellente Kombination eines hautnahen Verismus (so gesehen in der ästhetisch makellos gelungenen Versenkung von Bernies Gefährt, dem besagten „Manta“, im Baggersee durch seinen schusseligen Freund Klausi) und einer quasi augenzwinkernden ironischen Distanz – und dies in einem Opus, dessen Thematik sich doch eben maßgeblich um die möglichst schnelle Überwindung von Distanz dreht. Die scheinbar unüberwindbare Anhäufung von Katastrophen, die unserem Protagonisten wiederfahren, spiegelt den archetypischen Konflikt eines klassischen Helden wieder: der existentielle Zweikampf mit dem Mercedes-Fahrer Axel, der Schicksalsschlag des Motorschadens beim Rennen gegen den Bayern-Fan im BMW, die melancholische Atmosphäre der unabwendbaren Tragik beim besinnungslosen Besäufnis vor dem Rennen gegen Axel bis hin zum erlösenden Moment der Einsicht, als da Bertie sich seiner neugefundenen Verantwortung als Vater von Uschis ungeborenem Kind bewußt wird, und sich in letzter Sekunde dem Schicksal entwinden kann… In seiner ganzen epischen Breite zweifelsohne ein Hauptwerk des deutschen Filmschaffens.


Genre: Komödie

Kinostart: 02.10.1991

Darsteller:Til Schweiger, Tina Ruland, Stefan Gebelhoff, Sabine Berg

Drehbuch:Stefan Crantz

Produzenten: Peter Zenk, Martin Moszkowicz

Regie: Wolfgang Büld

Produktionsland: Deutschland